0 items - €0.00 0

Altersnachweis

Altersnachweis

Alle Artikel, die Sie bei Gunshop bestellen können, sind frei verkäuflich.

Wann wird ein Altersnachweis benötigt?

Artikel die am Ende in der Artikelbeschreibung mit „Altersnachweis“ gekennzeichnet sind dürfen nur an Personen über 18 Jahren abgegeben werden.

Hierbei handelt es sich z.B. um alkoholische Getränke, einige Selbstverteidigungsartikel, verschiedene Messer, Luftdruckwaffen, Schreckschusswaffen, verschiedene Softairs usw.

Wieso wird bei diesen Artikeln Ihr Altersnachweis benötigt?

Die Artikel dürfen gesetzlich erst an Personen über 18 Jahren abgegeben werden.

Um die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen und Ihr Alter zweifelsfrei feststellen zu können, benötigen wir einmalig, bei der Erstbestellung, einen Altersnachweis in Form einer Kopie Ihres Personalausweises (von der Vorder- und Rückseite).

100% Datenschutz bei Gunshop

Ihr Altersnachweis wird nur zur einmaligen Bestätigung und zur Feststellung Ihres Geburtsdatums, bzw. Ihres Alters benötigt. Ihr Ausweis wird nicht registriert. Sämtliche Kundendaten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht weitergegeben.

Wie können Sie uns die Kopie Ihres Personalausweises zusenden?

Zusendung per E-Mail:

Gerne können Sie uns ein Foto oder eine Kopie Ihres Personalausweises (Vorder- u. Rückseite) per E-Mail senden. Per E-Mail senden Sie Ihren Altersnachweis an: mail@gunshop-hh.de

Bitte teilen Sie uns unbedingt in Ihrer E-Mail Ihren Namen und Ihre Anschrift mit.

Wichtig bei Auswahl anderer Lieferadresse:

Wählen Sie bei Ihrer Bestellung eine andere Lieferadresse als die Rechnungsadresse, dann benötigen wir zusätzlich den Altersnachweis des Empfängers der Lieferadresse.

Bitte beachten Sie, dass eine Auslieferung entsprechender Produkte nur erfolgen kann, wenn uns vor dem Versand auch dieser Altersnachweis vorliegt!

Betrifft nur Softairwaffen:

Softairwaffen sind Anscheinswaffen i.S.d. neuen Waffengesetzes, wenn ihre äußere Form nach das Gesamterscheinungsbild den Anschein von Feuerwaffen hervorrufen und bei denen zum Antrieb der Geschosse keine heißen Gase verwendet werden. Insofern unterfallen alle derzeit auf dem Markt befindlichen Softairwaffen der Definition von Anscheinswaffen des Waffengesetzes.

Es ist verboten, die tatsächliche Gewalt über Softair-(Anscheins)waffen außerhalb der eigenen Wohnung, Geschäftsräume, des eigenen befriedeten Besitztums oder einer Schießstätte auszuüben (führen).

Wer entgegen diesem Verbot eine Softair-(Anscheins)waffe führt begeht eine Ordnungswidrigkeit gem. § 53 Abs. 1 Nr. 21a WaffG, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Newsletter